• pic1.jpg
  • pic2.jpg
  • pic3.jpg
  • pic4.jpg

Doppelter Erfolg bei den Hallenmeisterschaften – Jahreshauptversammlung am 6. Februar

Der erste Titel für diese Saison haben die Herren 50 des TC bereits eingefahren. Am vergangenen Sonntag Spätnachmittag war die Mannschaft von Nentershausen im Tenniscenter Ransbach-Baumbach der letzte Prüfstein auf dem Weg zur Hallenmeisterschaft. Mit jeweils glatten Siegen ließen Karlheinz Engel und Jochen Ostrowski weder in den Einzeln noch im Doppel auch nur den Hauch eines Zweifels aufkommen, dass sie diese Runde gewinnen wollten und es auch schafften. Die beiden erwartet ein entsprechender Empfang beim nächsten Training im Tenniscenter in Bad Marienberg-Zinhain. Am gleichen Tag legte die Mannschaft der Herren 40 den Grundstein, um ebenfalls als Tabellenerster die Meisterschaftsrunde zu beenden. Christoph Schell, Holger Brenner, Jürgen Schneider und Krzysztof Rolski erspielten sich die Pool Position und können im finalen Match gegen TC Altstadt Hachenburg bereits mit einem Unentschieden die Meisterschaft perfekt machen. Am 28. Februar kommt es zum Entscheidungsspiel.  

Winter-Runde Rheinland 2015/16 Ransbach: Herren 50
TC Bad Marienberg -TC Nentershausen (1) 4:0
Sonntag, 10.01.2016, 15:00 Uhr
Einzel: Engel, Karlheinz (LK13) - Müller, Jörg (LK16) 6:1 6:0, Ostrowski, Joachim (LK21) - Schneider, Bernd (LK22) 6:2 6:1, Doppel: Engel, Karlheinz/Ostrowski, Joachim - Müller Manfred (LK20)/Kaiser, Edmund (LK17) 6:2 6:1

Winter-Runde Rheinland 2015/16 Altenkirchen: Herren 40
TC Bad Marienberg 1 - ASG Altenkirchen (2) 9:5
Sonntag, 10.01.2016, 13:00 Uhr
Einzel: Schell, Christoph (LK19) - Brücker, Helmut (LK16) 6:3 6:3, Brenner, Holger (LK20) - Hees, Jürgen (LK17) 6:3 7:6, Schneider, Jürgen (LK21) - Vollborth, Detlef (LK20) 6:3 2:6 10:6, Rolski, Krzysztof (2LK23) - Korte, Jürgen (LK23) 0:6 0:6, Doppel: Schell, Christoph/Brenner, Holger - Hees, Jürgen/Becker, Heinz-Wolfgang 6:3 6:4 , Schneider, Jürgen/Rolski, Krzysztof - Schütz, Walter/Chahem, Louis 2:6 2:6
nächstes Spiel: Sonntag, 28.02.2016, 13:00 Uhr: TC Altstadt Hachenburg 1 - TC Bad Marienberg

Die Jahreshauptversammlung des TC Bad Marienberg findet am Samstag, den 6. Februar 2016 ab 15.30 Uhr im Tenniscenter Bad Marienberg-Zinhain statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, die neuen Ideen für die aktuelle Saison zu erfahren und einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu bekommen. Einige Punkte für die Zukunft sind z. B. der Neubau des vierten Tenniscourts oberhalb des Clubhauses, die neue Satzung und der neue erweiterte Vorstand sowie die vielversprechende Kooperation mit dem Sportverein Hildburg Elkenroth, die seit dem Frühjahr 2015 läuft.

Zwei auffällige Talente in der Jugend des TC: Lars Neumann und Erik Barsegian beim Training im Tenniscenter.

 

Neues zum Start ins neue Jahr – lebhafte Weihnachtsfeier im Tenniscenter

Kurz vor Heiligabend fand im Tenniscenter in Bad Marienberg-Zinhain die Weihnachtsfeier statt. Im Vorfeld hatten viele Mitglieder mit einigen Kuchen, Plätzchen und Muffins dafür gesorgt, dass die zahlreichen Gäste in einem gemütlich gestalteten Umfeld die Leckereien genießen konnten. Mit drei Trainern der Tennisschule Sascha Müller fanden auf drei Plätzen viele Trainingsübungen und Spiele statt. Die über 50 Kinder und Jugendlichen hatten eine Menge Spaß und die Erwachsenen konnten vom Restaurant aus sehen, wie und was gespielt wurde. Zum Schluss kam der Weihnachtsmann zu Besuch und hatte für alle Kinder Geschenke mitgebracht, die auf dem Tennisplatz überreicht wurden. Viele Besucher blieben noch einige Zeit im Tenniscenter als die Weihnachtsfeier bereits offiziell vorbei war. Ein großer Dank an alle, die mitgemacht und dafür gesorgt haben, dass es ein gelungener Jahresabschluss für den Club wurde.

Im neuen Jahr erwartet die Tennisfreunde in Bad Marienberg ein paar neue Dinge im Club: Der TC wird mit mehr Mannschaften in der Medenrunde im Frühjahr und Sommer antreten als im vergangenen Jahr. Bei den Jugendmannschaften sind alle Altersklassen dabei. Die Jugendförderung in den letzten Jahren hat sich bewährt und die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Sascha Müller zeigt, dass das Training mit qualifizierten Trainern der richtige Weg zu Spaß am Spielen und zu Erfolgserlebnissen im Sport ist. Und das übrigens nicht nur beim Nachwuchs. Der Bau eines vierten Tennisplatzes nimmt immer konkretere Formen an. Das und viele andere Ideen fürs neue Jahr werden Anfang Februar auf der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern vorgestellt.

Es war eine große Weihnachtsfeier mit über 50 Kindern und Jugendlichen im Tenniscenter. Der Weihnachtsmann war auch zu Besuch und hatte Geschenke für alle Kinder dabei.

Herren-40-Start in die Winterrunde – Weihnachtsfeier am 20. Dezember im Tenniscenter

Ein gelungener Auftakt für unsere Herren 40 bei der Hallenmeisterschaftsrunde in Altenkirchen. Der Gastgeber war das erste Team, mit dem sich unsere Mannschaft messen musste. Nachdem Karlheinz Engel, Björn Wienand, Jochen Ostrowski und Jürgen Schneider ihre Einzel jeweils gewonnen hatten, waren die Doppel nicht mehr entscheidend. Björn Wienand und Jürgen Schneider gewannen ihre Einzel deutlich. Sowohl bei den Einzeln als auch im Doppel zeigten Karlheinz Engel und Jochen Ostrowski im Champions-Tiebreak gute Nerven, um die Punkte für die Mannschaft zu holen. Hier sind die Ergebnisse:

Winter-Runde Rheinland 2015/16 Altenkirchen Herren 40
ASG Altenkirchen (1) - TC Bad Marienberg 3:11
Sonntag, 22.11.2015, 13:00 Uhr
Einzel: Koch, Klaus-Peter (LK12) - Engel, Karlheinz (LK13) 6:3 0:6 9:11, Wegener, Marius (LK16) - Wienand, Björn (LK16) 3:6 2:6, Vollborth, Detlef (LK20) - Ostrowski, Joachim (LK21) 1:6 7:6 4:10, Kober, Ralf (LK23) - Schneider, Jürgen (LK21) 2:6 1:6
Doppel: Koch, Klaus-Peter/Vollborth, Detlef - Engel, Karlheinz/Ostrowski, Joachim 7:5 2:6 1:10, Wegener, Marius/Hees, Jürgen - Wienand, Björn/Schneider, Jürgen 7:5 6:3
Die nächsten Spiele: So. 10.01.2016, 13:00 Uhr TC Bad Marienberg - ASG Altenkirchen 2, So. 28.02.2016, 13:00 Uhr TC Altstadt Hachenburg 1 - TC Bad Marienberg

Winter-Runde Rheinland 2015/16 – Tennishalle Ransbach-Baumbach Herren 50
So., 06.12.2015 15:00 Uhr TV Guckheim (1) - TC Bad Marienberg

 

Eine Veranstaltung mit viel Spaß und Action verspricht auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsfeier des TC zu werden. Sie findet am Sonntag, den 20. Dezember von 11.00 bis ca. 13.00 Uhr im Tenniscenter in Bad Marienberg-Zinhain statt. Wie in den vergangenen Jahren haben die Trainer der Tennisschule Sascha Müller ein abwechslungsreiches und interessantes Programm für die Kinder und Jugendlichen vorbereitet. Es gibt jede Menge Spiele und der Weihnachtsmann wird auch auf einen Sprung vorbeikommen. Wir freuen uns auf alle Kinder, Jugendlichen und natürlich auch auf die Erwachsenen. Für Leckereien wird gesorgt und für die Mitglieder ist alles gratis.

Eine der Trainingsgruppen unserer jungen Damen: Amalia Barsegian, Trainer Tom Topolcic, Lilly Wienand und Nele Becker (v. l. n. r.).

Die Pokalsieger im Doppel Herren 60 wurden gebührend gefeiert

In dieser Saison spielten bei den Clubmeisterschaften seit geraumer Zeit die Herren 60 im Doppel wieder einen Sieger aus. Den Titel holten sich Hans-Adolf Schmidt und Joachim Plewnia, die dafür im Rahmen der Jahresabschlussfeier entsprechend gefeiert wurden. Die Pokalübergabe fand unter lautstarkem Singen und Applaus der Clubmitglieder statt, der Pokal selbst blieb bei der Verleihung natürlich nicht leer. Er machte die Runde durchs Clubhaus und die beiden wollen in der nächsten Saison den begehrten Titel verteidigen. Es wird schwer genug für die Konkurrenz, Hans-Adolf Schmidt und Joachim Plewnia sind ein gut eingespieltes Team, die ständig trainieren.

Gefeierte Clubmeister im Doppel Herren 60: Hans-Adolf Schmidt (li.) und Joachim Plewnia

Hallenmeisterschaftsrunde für Herren 50 gestartet

Die ersten Punkte der Hallenmeisterschaften wurden am vergangenen Sonntag von unseren Herren 50 eingefahren. Bei der Runde in der Tennishalle in Ransbach-Baumbach spielten Karlheinz Engel und Jochen Ostrowski für den TC Bad Marienberg. Gegner war der TC Nauort. Unsere Spieler gewannen jeweils ihre Einzel und danach auch das Doppel relativ sicher. Ein prima Auftakt. Die nächsten beiden Spiele lassen eine Menge Spannung erwarten: Zuerst geht es am 6. Dezember gegen den TV Guckheim und dann am 10. Januar gegen den TC Nentershausen. Hier sind die Ergebnisse:
Winter-Runde Rheinland 2015/16 Ransbach Herren 50, Tennishalle Ransbach-Baumbach
Sonntag, 01.11.2015, 15:00: TC Bad Marienberg - TC Nauort 10:0
Einzel: Karlheinz Engel (LK13) - Eckhard Horre (LK13) 6:2 6:3, Jochen Ostrowski (LK21) - Heribert Heinrich (LK23) 7:6 6:0, Doppel: Karlheinz Engel/Jochen Ostrowski - Eckhard Horre/Heribert Heinrich 6:2 6:0

Tennistraining im Tenniscenter: Tom Topolcic mit Andreas Hörter und Jochen Ostrowski  (v. l. n. r.).

Tennistraining mit Tom Topolcic

Tennistraining mit Spiel, Spaß und optimaler Leistungsförderung ist das Ziel des TC Bad Marienberg. Um das den Mitgliedern anbieten zu können wird das Trainerteam in der Badestadt noch einmal verstärkt. Tom Topolcic war in seiner Jugend jugoslawischer und danach kroatischer Juniorenmeister (U16 und U18). Er hat aktuell mehr als 20 Jahre Erfahrung im Training mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aller Leistungsstufen. Tom Topolcic gehörte dem Davis-Cup-Kader Kroatiens an und war verantwortlicher Nationaltrainer der kroatischen U16 von 2007 bis 2010. Er spielte selbst auf höchstem Niveau und war bereits Trainer einer WTA-Spielerin (Nr. 150 der Welt). Die French Open, die US Open und eines der prestigeträchtigsten Turniere für Jugendliche weltweit (Junior Orange Bowl) erlebte er selbst mit. Jetzt gibt Tom Topolcic Training im Tenniscenter Bad Marienberg-Zinhain. Falls Sie Interesse an Tennis haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf neue Einsteiger und Wiedereinsteiger.

Neuer Trainer im Team der Übungsleiter des TC Bad Marienberg: Tom Topolcic spielte auf höchstem Niveau, war jugoslawischer und kroatischer Juniorenmeister und hat 20 Jahre Erfahrung als Tennistrainer.

Tennis-Aktionstag in der Grundschule Hof

In der vergangenen Woche fand in der Grundschule in Hof ein Aktionstag der Tennisschule Sascha Müller aus Andernach statt. Die Kinder der Klasse 1 bis 4 hatten im Sportunterricht die Gelegenheit Tennisübungen mit Spaß und Spiel kennenzulernen. Der TC Bad Marienberg möchte auf diesem Weg die Kinder ermutigen, sich sportlich in diese Richtung zu entwickeln. Dafür haben wir tolle Schnupperangebote, die in Kürze beginnen. Die ersten Anmeldungen sind bereit eingetroffen und wir freuen uns auf weitere interessierte Tennis-Kids.

Das Clubmeisterschaftsfinale im Damen-Doppel gewannen Jutta Schell (2. v. r.) und Carola (r.) Ahlhäuser in einem abwechslungsreichen Match gegen Nadine Könighaus (l.) und Barbara Ostrowski (2. v. l.)

Clubmeisterschaftsendspiele auf Sand und Teppich – Saisonabschlussparty

Das Wochenende der Endspiele um die jeweiligen Clubmeister/innen zeigte sich wechselhaft wie auch einige der teilweise kuriosen Finals. Am vergangenen Samstag, den 12.9. ging es um 14 Uhr los. Das Wetter bot den Akteuren gute Bedingungen bis zur Clubmeisterschaftsparty, die ab 19 Uhr startete und sehr unterhaltsam war. Bis dahin bekamen die zahlreichen Mitglieder und Gäste einige tolle Spiele zu sehen. Im Herren-Einzel setzte sich erwartungsgemäß Andreas Hörter gegen Christoph Schell durch. Jener Christoph Schell hatte jedoch noch andere Eisen im Feuer. Im Herren-50-Einzel gewann er gegen Jochen Ostrowski und im Mixed bestritten seine Frau Jutta und er ein spannendes Spiel gegen Steffi und Lars Becker. Es wurde schon langsam dämmrig, als die beiden Schells den Matchball verwandeln konnten und somit den Titel im Mixed verteidigten. Im Endspiel der Jugend U10 Kleinfeld (rote Bälle) kam es zu dem erwarteten Endspiel von Lilith Schmidt gegen Fynn Liedtke. Die beiden spielten so, dass alle Zuschauer diesen Auftritt noch lange in Erinnerung behalten werden. An diesem Tag war Lilith den Tick erfolgreicher und das brachte ihr den Pokal. Fynn wird bestimmt schon bald die Gelegenheit zu einer Revanche haben. Das Herren-60-Einzel sah einen Hartmut Stein in Topform, der gegen Dietmar Krischkofski groß aufspielte und alles traf. Ein mächtiger und mit Spannung erwarteter Kampf war das Finale im Damen Einzel. Die leicht favorisierte Elke Krischkofski gewann den ersten Satz gegen Jutta Schell noch glatt und deutlich. Im zweiten Satz wurde der Fight immer knapper und schließlich war der Champions-Tiebreak der logische Höhepunkt einer kraftraubenden Partie. Die Zuschauer bedachten am Ende beide zu Recht mit langem Beifall. Jutta Schell hatte nicht zum ersten Mal ein Spiel gedreht und sich so den Pokal glücklich aber nicht unverdient geholt. Im Damen-Doppel sicherten sich Jutta Schell und Carola Ahlhäuser gegen Nadine Könighaus und Barbara Ostrowski den Titel. Am Samstagabend wurden bei der Clubmeisterschaftsparty die Sieger im Herren-60-Doppel ausgelassen geehrt. Hans-Adolf Schmidt und Joachim Plewnia holten gegen Hartmut Stein und Dietmar Krischkofski den Pokal, der ihnen mit einem „Erfrischungsgetränk“ gefüllt unter dem Beifall der Partygäste überreicht wurde :-) Ein großes Dankeschön an alle, die für die gute Verpflegung und die Unterhaltung an diesem Samstag gesorgt haben.

Am Sonntag, den 13.9. wurden die noch ausstehenden Endspiele der Jugendlichen wegen Unbespielbarkeit der Anlage im Tenniscenter ausgetragen. Bei den Mädchen U18 standen Carla Leukel und Nicole Gartfelder im Endspiel. Beide hatten bis zum Finale ihre Spiele beeindruckend deutlich gewonnen. Obwohl das Ergebnis klar für Carla spricht war es ein umkämpftes Spiel, das den Zuschauern Spaß machte, in dem Carla aber die entscheidenden Punkt fast alle gewann. Ähnlich deutlich gewann Jonah Wienand gegen Lukas Kapp das Finale der Jungen U18 im Einzel. Im Doppel der Jungen U18 setzte er mit Louis Reinemer noch einen drauf. Die beiden gewannen gegen Niklas Hommel und Lukas Kapp ein lange andauerndes Match sehr knapp. Das spannendste Spiel an diesem Tag boten aber zweifellos Lorenzo Mann und Nikolas Schell. Beeindruckend, wie clever, temporeich und kraftvoll beide ihr Spiel gestalteten. Der Champions-Tiebreak beendete ein Spiel, das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Lorenzo war der erleichterte Sieger. Beide Jungen haben eine prächtige Endspielleistung gezeigt.

Bereits vor diesem Wochenende gewann Lasse Theis gegen Tom Becker bei der Jugend U10 Midfeld (orangene Bälle) in einem zum Schluss verregneten Fight im Champions-Tiebreak den Pokal. Zwei Finals stehen noch aus: Bei der Jugend U12 (grüne Bälle) kommt es zum von sehr vielen Tennisfreunden mit großer Spannung erwarteten Duell von Lea Rodi und Eric Barsegian. Das Herren-Doppel-Finale spielen Andreas Hörter und Markus Braun gegen Karlheinz Engel und Manfred Schmidt.

Ergebnisse: Jugend U10 Kleinfeld: Lilith Schmidt – Fynn Liedtke 6:4 6:2, Jugend U10 Midfeld: Lasse Theis - Tom Becker 5:7 6:4 10:8, Jungen U15: Lorenzo Mann - Nikolas Schell 6:7 6:3 10:5, Mädchen U18: Carla Leukel - Nicole Gartfelder 6:1 6:0, Jungen U18 Doppel: Jonah Wienand/Louis Reinemer - Lukas Kapp /Niklas Hommel 6:4 6:4, Jungen U18: Jonah Wienand - Lukas Kapp 6:2 6:0, Damen Einzel: Jutta Schell - Elke Krischkofski 1:6 6:3 10:2, Damen Doppel: Jutta Schell/Carola Ahlhäuser - Nadine Könighaus/Barbara Ostrowski 6:1 6:0, Herren Einzel: Andreas Hörter - Christoph Schell 6:0 6:0, Mixed: Jutta und Christoph Schell - Steffi und Lars Becker 6:2 6:2, Herren 50 Einzel: Christoph Schell - Jochen Ostrowski 6:2 6:3, Herren 60 Einzel: Hartmut Stein - Dietmar Krischkofski 6:0 6:0, Herren 60 Doppel: Joachim Plewnia/Hans-Adolf Schmidt - Hartmut Stein/Dietmar Krischkofski 6:2 6:2

Das Clubmeisterschaftsfinale im Doppel Jungen U18 gewannen Jonah Wienand (2. v. r.) und Louis Reinemer (3. v. r.) gegen Niklas Hommel (3. v. l.) und Lukas Kapp (2. v. l.). Jonah Wienand gewann auch das Einzel bei den Jungen U18. Die Pokale überreichten Karlheinz Engel (l.) und Manfred Schmidt (r.) vom Vorstand des TC.

Mixed-Medenrunde, Clubmeisterschaften, Auftritt beim „Tag der Vereine“ und Training mit der Tennisschule Sascha Müller

Den Samstagnachmittag wird Ivonne Arndt so schnell nicht vergessen. Das Unentschieden, das sie im Mixed zusammen mit Holger Brenner letztlich dem Team Bad Marienberg sicherte, war extrem knapp. Bei der Entscheidung um die Punkte, die Sieg oder Niederlage bedeuten, fehlte ihr im Einzel noch das Quäntchen Glück. Dort musste Ivonne trotz gutem Spiel ihrer Gegnerin im Champions-Tiebreak den Vortritt lassen und verarbeitete diese Enttäuschung dann sehr schnell. Im Mixed gewann sie mit Holger Brenner ein nervenaufreibendes Spiel. Die Mannschaften von Brachbach und Bad Marienberg teilten sich die Punkte zum Saisonausklang. Christina Golaz, Ivonne Arndt, Kryztof Rolski und Holger Brenner feierten gemeinsam diesen finalen Erfolg. Hier sind die Ergebnisse:
TC Brachbach (1) - TC Bad Marienberg (2) 7:7
Sa., 29.08.2015, 15:00 Uhr
Einzel: Helmut Neizert (LK22) - Holger Brenner (LK23) 0:6 1:6, Herbert Schröder (LK23) - Kryztof Rolski (LK23) 0:6 6:7, Petra Schroeder (LK21) - Ivonne Arndt (LK23) 6:3 4:6 10:5, Mieke Hahn (LK23) - Christina Golaz (LK23) 6:0 6:0, Doppel: Petra Schroeder/Manfred Helms - Ivonne Arndt/Holger Brenner 4:6 6:4 7:10, Mieke Hahn/Helmut Neizert - Christina Golaz/Kryztof Rolski 6:0 6:1

Jetzt stehen die Clubmeisterschaftsviertel- und halbfinals auf dem Plan. Die Favoriten haben sich nur teilweise durchgesetzt. Bei den Herren 60 kommt es zu einem echten Überraschungsfinale: Dietmar Krischkofski trifft auf Hartmut Stein. Große Spannung verspricht das Herren Doppel. Dort kommt es im Halbfinale zu sehr spannenden Partien und auf den Sieger wird im Moment kaum jemand wetten. Dafür sind die Teams zu ausgeglichen. Tolle Spiele gibt es ebenfalls noch bei den U10 und U12: Lilith Schmidt und Erik Barsegian sind dort die Favoriten, die den Pokal holen wollen. Bei den Damen erwarten die meisten das Finale zwischen der Verbandsligaspielerin Elke Krischkofski und Jutta Schell, dem Favoritenschreck der vergangenen Medenrunde.

Der „Tag der Vereine“ war eine mehr als gelungene Veranstaltung am vergangenen Sonntag, die bei herrlichem Sonnenschein auf dem Marktplatz Bad Marienberg stattfand. Die zahlreichen Gäste erlebten viele Spiele bei den jeweiligen Vereinsständen. Der Tennisclub baute für dieses Event ein Tennis-Kleinfeld auf, damit Interessierte die Möglichkeit hatten, selbst einmal Tennissielen auszuprobieren. Viele Kiddies nahmen dieses Gelegenheit wahr – vielleicht haben einige davon richtig Spaß am Spiel bekommen und möchten gerne weitermachen. Dazu sind die Trainings mit der Tennisschule Sascha Müller bestens geeignet. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen mit viel Spiel und Spaß die richtige Technik und sind oft recht schnell im Spiel drin. Wir halten erschwingliche Angebote fürs Training bereit.

Haben sichtlich Spaß auf dem Tennisplatz: Lara (li.) und Meike Künkler nach dem Training auf der Anlage an der Kirburger Straße.

Tennisclub Bad Marienberg, Kirburger Straße, 56470 Bad Marienberg | Kontakt | Impressum